CINEMATCH

  • Pia Hellenthal erhält Gerd Ruge Stipendium für "Searching Eva"

  • CINEMATCH Spotlight Dokfilm - Projektpräsentation bei achtung berlin

  • CINEMATCH Spotlight Dokfilm - Projektpräsentation beim Max Ophüls Preis

  • Rita Bakacs "Tagelöhner Syndrom" gewinnt Preis bei DOK Leipzig 2015

  • Workshop für cinematch TeilnehmerInnen mit Produzent Martin Heisler über Produktionsstrategien

CINEMATCH Berlin – gegründet 2012 – ist ein unabhängiges Programm und eine Netzwerk Initiative zur Förderung von FilmemacherInnen. Zwischen 2012 und 2015 haben wir einen Raum geöffnet, der - jenseits von verfrühten Kompromissen – FilmemacherInnen ermöglicht hat, ihre Spiel- und Dokumentarfilm Projekte effizient weiterzuentwickeln.

Im Rahmen unserer Stoff- und Projektentwicklungsprogramme haben wir über 3 Jahre mit 30 Filmschaffenden aus der freien Szene zusammen gearbeitet. Wir freuen uns natürlich besonders über die Erfolge der einzelnen Projekte.

Insbesondere über die Fertigstellung von Rita Bakacs Dokumentarfilm „Tagelöhner Syndrom“. Der Film feierte seine Premiere bei DOK Leipzig 2015 und gewann dort den Healthy Workplaces Film Award. Stipendien und Förderungen erhielten u.a. Valentin Riedl für „Lost in Face“ (Wim Wenders Stipendium 2015), Lin Sternal für „Perro“ (FFA Drehbuchförderung 2016) und Pia Hellenthal für „Searching Eva“ (Gerd Ruge Stipendium 2016), einen Film, den sie gemeinsam mit Giorgia Malatrasi entwickelt. Darüber hinaus befinden sich u.a. derzeit in Produktion: Marcus Lenz und Lars Hubrich mit „1000 Ameisen“, Ina Bormann mit „Crystal“ und Magda Wystub mit „Fragments of Freedom“.

Besonderer Dank geht an unsere MitstreiterInnen und Komplizinnen, bestehend aus Filmschaffenden und PartnerInnen, ohne deren Unterstützung unser Programm und unsere Veranstaltungen nicht möglich gewesen wäre, und die mit uns über die letzten Jahre ein gleichgesinntes Netzwerk mit aufgebaut haben.

Dazu zählen: Gabriella Bandel (Filmfestival Max Ophüls Preis), Ole Böttcher und Aline Bonvin (filmArche e.V.), Sebastian Böhm, (DCP Manufaktur), Sebastian Brose und Hajo Schäfer (achtung berlin), Gabriele Brunnenmeyer (Kuratorium junger deutscher Film), Susanne Dzeik (AG Dok), Fabian Gasmia (Detail Film), Leo Grün, Martin Hagemann (zero fiction film), Martin Heisler (Lichtblick Film), Kaman Sardar Khan (Camino Filmverleih), Jonas Knudsen und Roman Avianus (25p Media Group), Grit Lemke (DOK Leipzig), Claudia Messemer, Sirkka Möller (Berlinale Talents), Charlie Möller-Naß, Carolin Otto, Ines Schiller und Golo Schultz (FOGMA), Nico Sommer, Karsten Stöter (rohfilm), Sung-hyung Cho, Serpil Turhan, Radek Wegrzyn, Jan Zabeil.

CINEMATCH Berlin sind: Luca Borkowsky (Projektleiter), Cathy de Haan (Projektleiterin) und Linda Kirmse (Produktionsleiterin).

Derzeit richten wir CINEMATCH neu aus.

Bei Fragen oder Anregungen erreichst Du uns hier: info (at) cinematch-berlin.de